logofooter
Den Gargano entdecken
Das wahnsinnige Meer ist ok, aber lass uns über den restlichen Gargano reden!

Den Gargano entdecken

Das wahnsinnige Meer ist ok, aber lass uns über den restlichen Gargano reden!

Eine Urlaubswoche im Gargano verbringen und immer am Strand bleiben, ist wie, wenn man einen Ferrari kauft und immer im zweiten Gang fährt. Diese Gegend, die alljährlich Personen, die den Zauber entdecken möchten, aus mehreren Teilen Italiens und der Welt anzieht, hat nämlich sehr viele Seelen

Und der Reiz ist schnell erklärt: Dem Garganogelingt es, verschiedene Anziehungselemente zu vereinen. Zum Beispiel sein außergewöhnlich schönes Meer (dessen Geheimnis es zu entdecken gilt, wenn man sich in die tausenden Meeresgrottenbegibt!), das üppige Grün seines Hinterlands, wo der unglaubliche Dolinen verbergende Wald Foresta Umbra gewaltig wächst oder der geistliche Lockruf seiner großen Kultzentren: vor allem Monte Sant’Angelo und San Giovanni Rotondo.

Ok, es reicht, ich klinge wie der Erdkundelehrer auf dem Gymnasium! Schaue selbst!

#1

3 Unesco-Weltkulturerbestätten

Wenn Du die von der Unesco geschützten Sehenswürdigkeiten unseres Landes liebst, kannst Du hier gleich 3 davon in unmittelbarer Nähe besichtigen: die Wallfahrtskirche San Michele(Unesco-Weltkulturerbe seit 2011), den Foresta Umbra (seit 2017) und Castel Fiorentino, in der Stadt Torremaggiore (seit 2017).

Die Meeresgrotten

Gönne Dir einen unglaublich wunderbaren Tag mit einer Fahrt längs der Küste des Gargano in östliche Richtung: vor allem von Peschici nach Vieste, aber auch darüber hinaus in Richtung Mattinata stößt Du auf eine Unzahl an Meeresgrotten. Die Karsterscheinungen des Gargano haben Naturszenen geschaffen, die unbekümmert auch extrem inspirierte Künstler herausfordern!

#2

#3

Jeep-Safari im Foresta Umbra

Wenn du mehr als das Blau des Meeres suchst, kannst zum Foresta Umbra (der Name leitet sich von Schatten ab) aufbrechen, der größten grünen Lunge der Gegend, in der zahlreiche geschützte Tierarten leben und in der du auf die größte Vielfalt von spontan wachsenden Orchideen stößt.

Als Ausflugsalternative empfehlen wir die Tour des Lage di Varano.

Auf der Suche nach dem Anderen, dem Mehr und sich selbst

Für einen Augenblick desintimen Nachdenkens und des Zaubers kann man sich auf alten Strecken zur schon genannten Wallfahrtskirche San Michelein Monte Sant’Angelo, in der Nähe der Grotte, in der, so wird erzählt, wo der Heilige erschienen ist, oder nachSan Giovanni Rotondo begeben. Sein Name ist untrennbar mit dem der sehr verehrten Figur von Pater Pio von Pietrelcina (Heiliger Pio) verknüpft.

#4

#5

Tremiti-Inseln

Wenn Du Dich in Rodi Garganico einschiffst, kannst Du den hübschen Archipel besuchen, der vom Meeresschutzgebiet der Tremiti-Inseln geschützt ist

Peschici und Vieste

Peschici, in herrlicher Lage hoch über dem Meer und für die weißen Häuschen berühmt, ist auch für seine Trebuchets bekannt.
Auch Vieste versetzt Dich mit seinen schönen Gässchen, dem Leuchtturm, den Grotten und dem Architiello in Erstaunen.

#6

#7

Die Laghi di Varano und Lesina

Sie sind für die Spezialitäten, die sie der apulischen Küche schenken, aber auch für die atemberaubenden Ausblicke bei Sonnenuntergang bekannt.

Manfredonia

Von großem Interesse die Basilika Santa Maria Maggiore di Siponto, aus dem Jahre 1177, und das Schloss aus dem 13. Jahrhundert

#8

#9

Carpino

Stadt des Öls und der Saubohne, Promoter und Sitz des Carpino Folk Festivals

Vico del Gargano

Wo Du das Schloss aus dem 13. Jahrhundert und die Gasse Vicolo Del Bacio bewundern kannst.

#10

Unsere besten Angebote

Hier kannst Du Last-Minute-Angebote oder sonstige Sonderangebote finden

Via Ippocampi, 1, 71012 Rodi Garganico FG